DER HECKMOTORTRETERS

AIRHEAD PICTURES



Donnerstag, 22. November 2007

Floridaimpressionen







Florida ist ja als Rentnerparadies der USA bekannt, oder noch besser durch die 80er krimiserie Miami Vice, spötter behaupten, in Miami habe sich seitdem auch nichts verändert, die Stadt wäre komplett in den 80er Jahren hängengeblieben, so, als könnte jeden Moment Crockett im weissem Ferrari Testarossa um die Ecke kommen.Das mit den 80ern muss nicht unbedingt schlecht sein,aus meiner Sicht war es das letzte "Entspannte" Jahrzehnt....., von der Musik mal ganz zu schweigen, seitdem ist nur noch Müll produziert worden!Nun ist es in Florida im gegensatz zu Californien zwar auch recht warm, aber leider auch Feucht!Und das ist nicht unbedingt gut fürs Autoblech....Also gibt es jetzt mal ein paaar Aktuelle Schrottplatzfotos von einem gut verstecktem Platz, auf dem sich überwiegend Volkswagenmodelle finden lassen.Den Bildern nach zu Urteilen, stehen einige Exponate schon länger da, und anders als zb.in Texas, Utah, oder eben Californien, wo meistens der Lack von der Sonne weggebrannt ist, aber die Blechsubstanz vorhanden ist, ist das auf den Bildern echter, fieser Rost, es wird sich da also kaum noch ein lohnenswertes Restaurierungsobjekt finden lassen.Reizvoll finde ich auch den Morbiden Charakter solcher Fotos, in denen verfall und vergänglichkeit "schön" rüberkommen.Und schade, das es bei uns solche Plätze schon lange nicht mehr gibt......

Kommentare:

Ralfi hat gesagt…

Hi,

netter Artikel und ich widersprech Dir ja nur ungern. Aber bei dem Auto in Miami Vice handelte es sich nicht um einen Testarossa, sondern um einen "Ferrari 365 GTS/4 Daytona Spyder". Guckst Du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Ferrari_365
Es gab sogar mal einen Umbausatz, um aus einer Corvette so einen zu bauen. *Klugscheissmodus aus* :-)

Ralfi hat gesagt…

O.K.
Ich revidiere. Laut diesem Link http://www.famouscars.de/images/miamivice/miamivice.htm kam "nur" eine Replica des 365 GTS zum Einsatz und in den späteren Staffeln fuhren die Jungs tatsächlich mit einem Testarossa. Mea culpa. ;-)

Blog-Archiv